Projektlogo IjAB

Was sind

die NEXTdays?

Worum geht es?

Am 1. Juli 2020 hat Deutschland für sechs Monate die Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union – eines der wichtigsten Organe der EU – übernommen. Ein zentrales Ziel: Impulse für ein nachhaltiges Europa setzen.

Das Projekt „Young Consumers for Sustainable Development – Europäische Jugendagenda für nachhaltige Verbraucherpolitik“ möchte dazu einen Beitrag leisten. Entscheidend hierfür sind deine Ideen, Meinungen und Interessen zu Fragen zukünftiger Verbraucherpolitik.

In einer offenen ONLINE-KONSULTATION erhalten junge Menschen in Europa die Möglichkeit, gemeinsam die wichtigsten Aspekte zu identifizieren, die sich an den Nachhaltigkeitszielen – nachhaltiger Konsum, nachhaltige Produktionsmuster und Maßnahmen zum Klimaschutz – orientieren. Die daraus abgeleiteten Fragestellungen bilden die Grundlage für das Future Lab, das vom 16. bis 18. Oktober stattfindet.

Ziel des Meetings, bei dem 40 engagierte Jugendliche aus verschiedenen Ländern Europas miteinander diskutieren, ist es, eine Europäische Jugendagenda für nachhaltige Verbraucherpolitik aufzustellen. Die Kernbotschaften werden in einem Video aufbereitet, das bei den „Consumer Days“ des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) im Dezember vorgestellt wird.

Was steckt dahinter?

Im Jahr 2015 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit der Agenda 2030 einen umfassenden Fahrplan für die Zukunft verabschiedet, der uns zeigt, wie eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltigere Welt bis 2030 und darüber hinaus aussehen könnte.

Die Agenda umfasst 17 globale Nachhaltigkeitsziele – Sustainable Development Goals oder SDGs –, die sich sowohl an Regierungen als auch an Zivilgesellschaft, Privatwirtschaft und Wissenschaft richten. Mit ihrer Hilfe sollen weltweit Armut und Hunger reduziert, Gesundheit verbessert, Gleichberechtigung geschaffen, Bildung für alle Menschen ermöglicht und der Planet geschützt werden.

Eine nachhaltige Verbraucherpolitik kann dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Sie kann zum Beispiel entsprechende Rahmenbedingungen für den Markt schaffen und Verbraucherinnen und Verbraucher zu einem nachhaltigen Konsumverhalten informieren und motivieren. Auf diese Weise fördert sie eine stärkere Nachfrage nach nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen. Eine solche Verbraucherpolitik betrifft dich und alle anderen jungen Menschen in besonderem Maße. Denn vor allem junge Konsumentinnen und Konsumenten können durch ihr Verhalten die Zukunft maßgeblich gestalten.

Erfahre mehr über die 17 Nachhaltigkeitsziele

17-SDG-wheel
Zu den 17 Zielen

Wer macht mit?

Kooperationspartner ist EURODESK – ein Informationsnetzwerk, das in 36 Ländern auch über die Grenzen der EU hinaus aktiv ist.

Deine Ansprechpartnerin bei NEXTdays:

Kira Schmahl-Rempel
Projektreferentin
Tel.: +49 228 9506-104
E-Mail: schmahl@ijab.de

Sei Teil der

Future Labs.

Im Rahmen der Future Labs (16. bis 18. Oktober 2020) diskutieren junge Menschen aus ganz Europa zusammen mit verschiedenen Expertinnen und Experten die Ergebnisse der Befragung und formulieren konkrete Forderungen. Die in einem Video aufbereiteten Kernbotschaften werden schließlich bei den „Consumer Days“ der Politik und Öffentlichkeit vorgestellt.

Mehr erfahren